Gebrauchte Laptops kaufen

Gebrauchte Laptops kaufen

Laptop-Angebote günstiger Refurbished Laptops bei AfB sind technisch generalüberholt, optisch wie neu und deutlich günstiger als Neugeräte. Refurbished Laptops sind sofort lieferbar und besonders nachhaltig und helfen, wertvolle Rohstoffe einzusparen. Jetzt hier das passende gebrauchte Notebook finden.

Kaufberatung und FAQ

Gebrauchte Laptops und worauf Sie beim Refurbished-Kauf achten sollten

Für leistungshungrige Software, Bildbearbeitung, Videoschnitt, 3D oder CAD ist eine zuvor hochpreisige Mobile Workstation mit Profi-Grafikkarte refurbished auch für Consumer erschwinglich. Wer sein Laptop auch als Tablet mit Touch-Funktion nutzen möchte, sollte sich bei den 2-in-1 Convertibles umschauen. Studierende finden bei entsprechendem Nachweis ausgesuchte Campus-Notebooks. Für Zocker gibt es spezielle Gaming Laptops mit hoher Bildfrequenz. 

Wie Sie das optimale gebrauchte Notebook für Ihre Anwendung finden

Refurbished Notebooks gibt es in allen Preisklassen von der Einsteiger- bis zur Premiumklasse. Das Display bestimmt maßgeblich die Gehäusegröße und mittelbar auch das Gewicht. Wer zumindest zeitweise mobil arbeitet, sollte bei Größen von 12,5 bis 14 Zoll fündig werden. Für die stationäre Arbeit sind 15-oder 17-Zoll-Displays komfortabler. Ab Full HD-Auflösung wird es augenschonend, mit bis zu 4k immer schärfer, insbesondere für Bildbearbeitung. Für Gamer sollte es ein Bildschirm mit mehr als 60 Hz sein.

Für die typische Büroarbeit reicht schon ein Notebook mit Dualcore-Prozessor aus. Neuere Quadcores haben vier Kerne, aktuell sind 8 Kerne im Mobilbereich das Maximum. Dies wenn es auf Leistung und Geschwindigkeit für aufwändige Rechenarbeit geht. Bei der CPU hat AMD zu Intel aufgeschlossen, die schwächeren i3 oder Ryzen3 mal außen vor, bieten alle verfügbaren Prozessoren ab i5 bzw. Ryzen5 gute Leistungswerte. Die Performance eines Modells steuern die Hersteller über das Kühlsystem. Die Prozessornummer wie früher kann nur als grobe Orientierungshilfe dienen. Hochmotorisierte CPUs mit einem H im Namen, werden oft über große Lüfter aktiv gekühlt, die die Abwärme mehr oder minder hörbar aus dem Gehäuse befördern. Wer es völlig lautlos haben möchte, sollte ein passiv gekühltes, lüfterloses Modell wählen.

Wer viel im Internet arbeitet und oft zwischen mehreren geöffneten Browserfenster wechselt, braucht mindestens 16 GB RAM-Arbeitsspeicher, Gamer und Medienbearbeiter gerne noch mehr. Die meisten Grafikanwendungen übernimmt ein interner Grafikchip, nur Profis und Gamer benötigen eine dedizierte dicke Grafikkarte.

Ein SSD-Massenspeicher ist inzwischen Standard, seitdem fährt ein Rechner viel schneller hoch und runter als früher mit Festplatte. Das Speichervolumen sollte je nach Bedarf mind. 250 GB betragen, wer Foto- und Videodateien lokal ablegen möchte, bekommt mit einer optionalen 2TB großen M2.SSD ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Büroarbeiter sollten auf eine tippfreundliche Tastatur mit großem Tastenhub achten, im Idealfall beleuchtet. 

Sie haben eine Frage oder brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen gerne!