Der ultimative Windows 11-Guide für PC und Notebook

Die neue Windows-Version 11 kommt bereits im Oktober 2021. Viele Anwender fragen sich jetzt: Wird das neue Microsoft-Betriebssystem problemlos auf meiner Hardware laufen? Während es für Neu-PCs mit Windows 11 höhere Systemanforderungen geben wird, fallen die bisher bekannten Updatevoraussetzungen für bestehende Geräte moderat aus. Dieser Beitrag wird bis zum Release von Windows 11 fortwährend aktualisiert.

Was bereits bekannt ist

Windows 11 wirkt auf den ersten Blick erneuert und frischer. Auf die Nutzerfreundlichkeit wurde besonderer Wert gelegt. Durch die Integration von Microsoft Teams wurde Windows 11 noch Homeoffice-tauglicher gemacht. Die Menüs erscheinen aufgeräumter und die wichtigsten Werkzeuge und Funktionen sind schneller auffindbar.

Was ist neu unter der Haube?

Bei der Erstpräsentation von Windows 11 haben die verbesserten Sicherheits-Anforderungen die Nutzer aufhorchen lassen. So verlangt Windows 11 immer einen TPM 2.0-Sicherheits-Chip (siehe Systemsteuerung/Gerätesicherheit) sowie den UEFI-Startmodus Secure Boot statt des klassischen BIOS. Ab Oktober 2021 wird es die ersten neuen Rechner mit dem Windows 11-Logo geben.

Was ändert sich optisch?

Die umstrittenen Kacheln sind endlich weg! Die Anmutung der neuen Bedienoberfläche erinnert hier und da an Linux, Chrome OS oder Mac. Das Startmenü ist mittig über der Taskleiste positioniert, alles wirkt heller und aufgeräumter. Erstmals können Anwenderinnen und Anwender zwischen zwei Farbschemata wählen, den Desktop den eigenen ästhetische Vorlieben anpassen und in einen dark Modus versetzen, womit das Panel, alle Fenster und Dialoge einen dunklen Hintergrund bekommen. So unterscheiden sich die Home-Version (light theme) und Pro Edition (dark theme) schon auf den ersten Blick.

Welche neuen Funktionen kommen hinzu?

Die Usability hat hinzugewonnen, so kann man beispielsweise über Snap Layouts die Anordnung der Fenster auf mehreren Bildschirmen fest einrasten. Werden Rechner und Bildschirme getrennt, merkt sich Windows 11 deren Position und bei erneuter Verbindung findet man sofort alles wieder an gewohnter Stelle. Hier und da gibt es intuitive Dreipunktmenüs, an manches wird man sich naturgemäß erst etwas gewöhnen müssen. Geplant ist darüber hinaus eine Homeoffice-freundliche Integration von Microsoft Teams.

FAQ | Nutzer fragten auch

Wann erscheint Windows 11?

Windows 11 wird Ende Oktober 2021 veröffentlicht und noch dieses Jahr verfügbar sein. Ab diesem Zeitpunkt werden auch ausgewählte Neugeräte als Windows 11 ready in den Regalen liegen. Mit dem Release wird ein Windows 11 Image zum Download bereitstehen. Kompatible Geräte lassen sich damit neu bespielen und auch eine Upgrade-Installation wird so möglich sein. Vermutlich im Januar erhalten dann viele weitere Geräte ein Upgrade-Angebot für Windows 11. Wie schon unter Windows 10 bei den Feature-Updates dürfte auch Windows 11 in mehreren Wellen verteilt werden.

Wann bekomme ich bei AfB Notebooks und PCs mit vorinstalliertem Windows 11?

Sobald uns als Microsoft Authorized Refurbisher Windows 11-Lizenzen bereitstehen, werden wir Refurbished-Geräte mit dem neuen Windows installieren. Sie können also kurz nach dem offiziellen Start mit dem Beginn der Verfügbarkeit rechnen. Spätestens ab Anfang 2022 wird es die ersten Rechner mit dem Windows 11-Logo als Neuware (mit Quadcore-Prozessoren ab AMD Ryzen 2000 und Intel Core-i-8000 aufwärts) geben. Jetzt Newsletter abonnieren!

Ich möchte jetzt ein Notebook oder einen PC kaufen, kann ich das neue Windows 11 dann später selbst installieren?

Die meisten derzeit verkauften Windows 10-PCs können ein Upgrade auf das neue Windows durchführen. Damit ein PC das Upgrade auf das neue Windows durchführen kann, muss dieser die Mindesthardwarespezifikationen erfüllen. Als minimale Systemanforderungen gelten schon genügsame 64 Bit-Dualcore-Prozessoren mit 1 GHz Takt sowie 4 GB RAM Arbeits- und 64GB Massenspeicher. Bestimmte Funktionen erfordern spezielle Hardware. Weitere Informationen finden Sie hier. 

Wird Windows 11 problemlos auf meiner Hardware laufen?

Sie können selbst prüfen, ob Ihr aktueller Windows 10-PC die Anforderungen zum Ausführen von Windows 11 erfüllt. In diesem Fall können Sie beim Release ein kostenloses Upgrade erhalten. Viele PCs, die weniger als vier Jahre alt sind, können auf Windows 11 aktualisiert werden, müssen die aktuellste Version von Windows 10 ausführen und die Mindesthardwareanforderungen erfüllen. Jetzt Kompatibilitäts-Test durchführen! 

Wann werde ich mein Notebook oder meinen PC auf Windows 11 upgraden können?

Upgrades auf Windows 11 werden ab Ende 2021 eingeführt und bis 2022 fortgesetzt. Windows Update zeigt an, ob und wann Ihr PC hierzu berechtigt ist. Nicht alle Windows 10-PCs, die für ein Upgrade auf Windows 11 berechtigt sind, können gleichzeitig aktualisiert werden. Der genaue Zeitplan variiert je nach Gerät. Sie können dies überprüfen, indem Sie zu „Einstellungen“ > „Windows Update“ gehen. Sobald die Upgrade-Einführung gestartet wurde, können Sie unter „Einstellungen“ > „Windows Update“ überprüfen, ob dieses für Ihr Gerät bereitsteht. Sobald das kostenlose Upgrade zur Verfügung steht, informieren wir in unserem Newsletter. Jetzt Newsletter abonnieren!

Kann ich weiterhin mit Windows 10 arbeiten?

Ja, auch wenn Ihr PC die Mindest-Hardwarespezifikationen nicht erfüllen sollte, können Sie weiterhin damit arbeiten. Windows 10 wird bis zum 14. Oktober 2025 Updates erhalten und regelmäßig aktualisiert. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte der Wechsel auf ein aktuelles Betriebssystem durchgeführt worden sein.

 

AfB ist seit 2012 einer von fünf zertifizierten „Microsoft Authorized Refurbishern“ (MAR) in Deutschland. Seitdem bieten wir unseren Kunden mit Original-Software lizensierte und mit Windows® vorinstallierte PCs, Notebooks, Tablets und Convertibles. Wer bei einem Microsoft Authorized Refurbisher wie uns einkauft, kann sicher sein, dass der gekaufte PC oder das Notebook mit einer legalen Lizenz geliefert wird.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.